„England, die Zweite“ – Neuenheerser Schüler besuchen die Insel

 
Fast 70 Schüler des Gymnasiums St. Kaspar besuchen mit ihren Lehrern eine Woche Südengland. Untergebracht sind sie in Gastfamilien.

Sieben Tage auf eine fremde Sprache angewiesen - die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 (EF), die das Fahrtangebot der Schule annahmen, blickten erwartungsvoll und voller Vorfreude, aber auch nervös auf die kommenden Tage. Ziel der Gruppe war die südenglische Stadt Hastings, in der die Jugendlichen bei verschiedenen einheimischen Familien ihr Quartier aufschlugen. Einblicke in das alltägliche britische Familienleben sowie Ausflüge in verschiedene Städte begeisterten nicht nur Celina Schwanitz und Linus Friesen. Vor Ort die Sprachkenntnisse verbessern, zudem persönliche Eindrücke durch Begegnungen  von Land und Leuten sammeln - die Sechzehnjährige war bereits vor der Fahrt überzeugt und bestätigte anschließend ihren persönlichen Nutzen der Reise.
Die Neuenheerser Gruppe mit ihren Lehrern an der Klippe „Beachy Head“.
Die Neuenheerser Gruppe mit ihren Lehrern Magdalena Blum, Kathrin Lingemann, Ulla und Andreas Gottschalk an der Klippe „Beachy Head“.

Neuenheerser Schüler mit „Förderpreis der Wirtschaft“ ausgezeichnet

 
Neun Schüler des Gymnasiums St. Kaspar erhalten den Preis der Universität Paderborn für sehr gute Leistungen in den Naturwissenschaften.
 
Die Universität Paderborn zeichnet jährlich in Kooperation mit regionalen Unternehmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und EF (10) aus, die in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser erzielen.
Die Preisträger des Gymnasiums St. Kaspar mit Sponsoren und Ehrengästen.
Die Preisträger des Gymnasiums St. Kaspar mit Sponsoren und Ehrengästen. Hintere Reihe (v.l.): Rudolf Jäger (VerbundVolksbank OWL), Sylvia Looks (Claas Stiftung Harsewinkel), Bernd Schäfers-Maiwald (dSPACE Paderborn), Marius Blase (Jahrgangsstufe EF), Peter Herrmann (Hegla GmbH, Beverungen), Niko Hoeschen (Jahrgangsstufe EF), Frank Schürmann (Geschäftsführer Mahrenholz GmbH, Beverungen), Marko Simendic (Klasse 9c), S. Weigel (Vauth-Sagel, Brakel), Maurice Rücker (Klasse 9c), Matthias Nadenau (Schulleiter Gymnasium St. Kaspar), Johann Kriegesmann (Klasse 9a), J. Reineke (Kreis Höxter), Michael Dreier (Bürgermeister Paderborn), Manfred Müller (Kreis Paderborn); Vordere Reihe (v.l.): Prof. Dr. Birgitt Riegraf (Präsidentin Universität Paderborn), Zoe Moog (Klasse 9c), Gerit Saliger (Jahrgangsstufe EF), Ricarda Saliger (Jahrgangsstufe EF), Delia Neufeld (Jahrgangsstufe EF).

Weiterlesen

Lehrer an St. Kaspar drücken die Schulbank

 
Ihre Schüler arbeiten zuhause mit zuvor erhaltenen Aufgaben eigenverantwortlich am Unterrichtsstoff, für die Lehrer stehen der Umgang mit iPads sowie Brandschutz auf dem Stundenplan.
 
Andreas Gottschalk löscht einen Brand mithilfe eines Wasserlöschers.
Andreas Gottschalk löscht einen Brand mithilfe eines Wasserlöschers.
Übungen zum Verhalten im Brandfall werden mit Lehrern und Schülern regelmäßig durchgeführt. Nun erfolgte eine Schulung zu Brandschutz und der Handhabung mit Feuerlöschern für die gesamte Lehrerschaft. Sicherheitsbeauftragter Martin Bernard, der als Chemielehrer bereits entsprechend geschult ist, empfand den Block aus Theorie und Praxis für alle Kollegen als sehr sinnvoll. Immerhin lernten die Pädagogen, Brandsituationen richtig einzuschätzen und adäquat zu reagieren. Verschiedene Brandarten wurden simuliert und mit entsprechenden Löschgeräten bekämpft.
 
Doris Salmen und Maria-Theresia Sinning folgen den Ausführungen von Referent Emanuel Surca.
Doris Salmen und Maria-Theresia Sinning (v.l.) folgen den Ausführungen von Referent Emanuel Surca.
Auch der zweite Teil des Tages bot einen Lerneffekt. Für die einen ging es um von einem Dozenten fachgerecht vermittelte Grundlagen der iPad-Nutzung, die anderen ergriffen die Gelegenheit, sich gegenseitig mit Tipps und Tricks zum sinnvollen Unterrichtseinsatz zu behelfen. Bereits seit Jahresbeginn ist das Lehrerkollegium mit iPads ausgestattet, die neue Unterrichtsmöglichkeiten bieten und somit den Lernerfolg der Schüler optimieren sollen.

Großer Andrang beim Neuenheerser Schulfest


Mit einem Schulfest endeten die diesjährigen Europa-Projekttage am Gymnasium St. Kaspar.
 
In zahlreichen Projekten setzten sich die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen mit „ihrem“ Europa auseinander. Am Samstag präsentierten sie stolz die Ergebnisse ihrer Arbeit Eltern, Ehemaligen und Freunden des Gymnasiums.
Schülerinnen der Oberstufe führen mit ihren Lehrerinnen Brigitte Igelbrinck und Andrea Kasselmann die Choreographie zur Europahymne vor.
Schülerinnen der Oberstufe führen mit ihren Lehrerinnen Brigitte Igelbrinck (2. v. l.) und Andrea Kasselmann (nicht im Bild) die Choreographie zur Europahymne vor.
Dabei wurde Europa historisch betrachtet, geologisch untersucht, kulturell, künstlerisch,  musisch und kulinarisch aufbereitet. Theaterstücke zur europäischen Mythologie und als Schwarzlichttheater lockten viele Zuschauer, ebenso eine Choreographie zur Europahymne und der Auftritt einer Schüler-Band. Auch Neues wurde erschaffen: Der bunte „Zaun der Geschichte“ auf dem Schulgelände informiert nun über Europas Vergangenheit. Ein zweiter Zaun schützt künftig die Bienenstöcke an St. Kaspar. Diesen hat eine Projektgruppe im Sinne des Artenschutzes in Europa errichtet. Eine Klasse fertigte Insektenhäuser an, um so auf das Insektensterben in Europa aufmerksam zu machen  – gegen Spende für Insektenschutzprojekte an der Schule wurden diese auch zum Kauf angeboten. Einige Projekte beschäftigten sich mit Klimawandel und erneuerbaren Energien – Nachhaltigkeit in Europa bildete ein zentrales Element der Projektwoche. Spiel und Spaß in zahlreichen Varianten - nicht nur für junge Gäste - rundeten das vielfältige Angebot ab.

Weiterlesen

Schulschluss-Regelung an den Projekttagen 11.09. bis 13.09.2019

 

Grundsätzlich ist an den Projekttagen nach der 7. Stunde (13:45 Uhr) Schulschluss. Es gibt folgende Ausnahmen:

  • Mittwoch, 11.09.2019: Schulschluss nach der 6. Stunde für 5a, 5b, EF, Q1, Q2,
  • Donnerstag, 12.09.2019: Schulschluss nach der 6. Stunde für Klassen 5 bis 9,
  • Freitag, 13.09.2019: Schulschluss nach der 6. Stunde für Klassen 5 bis 9.

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II aus der Stadt Lichtenau und den dazugehörigen Ortsteilen können sich am Freitag, 13.09.2019, nach der 6. Stunde beurlauben lassen.

Diese Website verwendet Cookies. Bei Weiternutzung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.